Ausschnitt der Stammprojekte Holzwerkstatt

Perles OF 9E Oberfräse Erfahrungsbericht

Stark genug für den Frästisch und gleichzeitig handlich genug für den Handbetrieb – das sollte eine universelle Oberfräse sein. Die Perles OF 9E erfüllt diesen Spagat mit Bravour.

Sie ist eine universelle Oberfräse, die handgeführt und im Frästisch eingesetzt werden kann. Lies in diesem Artikel, wieso ich denke, dass sie die beste Empfehlung für die Erstausstattung (oder eine Erweiterung) ist.

Perles OF 9E  Oberfräse steht ausgepackt für einen Erfahrungsbericht und Review auf einer Werkbank

Dieser Artikel enthält mit (W) gekennzeichnete Produktlinks, für die ich möglicherweise eine Werbekostenerstattung erhalte. Mehr Infos.

Die Perles OF 9E ist meine Standard-Fräse. Ich nutze sie sowohl handgeführt als Oberfräse als auch stationär in meinem Frästisch eingebaut. Für beides ist sie bestens geeignet. Bei keinem Projekt hat sie mich bisher enttäuscht oder hängen lassen.

Die Perles OF9E wurde mir nicht zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich habe auch keine Vergütung für das Verfassen dieses Erfahrungsberichtes erhalten. Die Erfahrungen beruhen ausschließlich auf meiner mehrjährigen Arbeit mit dem Gerät.

Lieferumfang

Die Perles OF9E wird im Karton geliefert. Einen Koffer oder Systainer gibt es meines Wissens nach nicht. Neben der Oberfräse wird ein Parallelanschlag mit Feineinstellung, ein Absaugstutzen, eine Spannzange mit 8 mm sowie eine 30 mm Kopierhülse mitgeliefert.

Zusätzlich ist eine Zirkelspitze enthalten. Mit ihr kannst Du Kreise fräsen. Die Zirkelspitze wird dafür auf eine der beiden Stangen des Parallelanschlages aufgesteckt.

Lieferumfang – Überblick:

  • 1x Parallelanschlag mit Feineinstellung
  • 1x Absaugstutzen,
  • 1x Spannzange 8 mm (6 mm und 6,35 mm separat erhältlich)
  • 1x Kopierring 30 mm
  • 1x Zirkelspitze für Kreise und Radien
  • Lieferung im Karton
Perles OF 9E Oberfräse mit Zubehör und Parallelanschlag
Fräse mit Parallelanschlag (Absaugstutzen und Spannzange sind ab Werk an der Maschine montiert; der Kopierring und die Zirkelspitze sind nicht abgebildet)

Technische Daten

Die Perles OF 9E ist eine kräftige Oberfräse, die 1.300 Watt Aufnahmeleistung besitzt. Mit einem stufenlos verstellbaren Stellrad lässt sich die Geschwindigkeit der Fräse frei einstellen. Der Motor dreht zwischen 6.000 und 27.000 Umdrehungen pro Minute.

Das Stellrad zeigt zur Orientierung 6 Leistungsstufen an. Auf dem Motorengehäuse ist eine Tabelle aufgebracht, an der die korrekte Einstellung anhand Frästiefe, Durchmesser des Fräsers und Holzart abgelesen werden kann.

Detailaufnahme der Perles OF9E Oberfräse, die die Fräsgeschwindigkeitstabelle zeigt.
Detailaufnahme der Fräsgeschwindigkeitstabelle

Der Motor hat einen Sanftanlauf und eine Konstantelektronik. Der Sanftanlauf begrenzt die Einschaltspannung und die Konstantelektronik hält die Motordrehzahl unter Last konstant.

Die Oberfräse kommt mit einer 8 mm Spannzange. Eine 6 mm und 6,35 mm Spannzange kann nachgerüstet werden. Mit einer 12 mm Spannzange ist die Perles nicht kompatibel.

Du kannst Fräser mit einem Durchmesser bis 40 mm verwenden. Das ist für eine Oberfräse dieser Klasse absolut ausreichend.

Der Fräshub von 50 mm erlaubt es Dir, Fräser mit einer Gesamtlänge von bis zu 50 mm zu verwenden. Das ist ebenfalls für die allermeisten Anwendungsfälle ausreichend. Ein hoher Fräshub ist sowieso ein überschätztes Merkmal von Fräsen.

Das Gewicht der Maschine ist mit 2,4 kg im guten Mittelmaß und erlaubt in Verbindung mit den Maßen eine universelle Bandbreite an Fräsarbeiten. Die einzige Einschränkung ist das mit 2,4 m vergleichsweise kurze Kabel. Immerhin ist das Kabel aus Vollgummi und dadurch elastisch.

Technische Daten – Überblick:

  • Leistung: 1.300 Watt
  • Regelbare Geschwindigkeit: 6.000 - 27.000 U/Min.
  • Motor mit Sanftanlauf und Konstantelektronik, ohne Motorenbremse
  • Fräshub: 0 - 50 mm
  • Max. Fräser-Ø: 40 mm
  • Verwendbare Spannzangen: 8 mm, 6 mm und 6,35 mm (1/4"")
  • Feststellbarer Ein-/Aus Schalter für den Stationärbetrieb
  • Maße der Grundplatte: 160 x 138 mm
  • Aussparung der Grundplatte mit Absaugung: 40 mm
  • Aussparung der Grundplatte ohne Absaugung: 55 mm
  • Abstand der Gewindebohrungen für Kopierhülse: 50 mm
  • Innendurchmesser / Außendurchmesser Absaugstutzen: 35 mm / 44 mm
  • Abstand der Bohrungen für Parallelführung: 84 mm
  • Gewicht: 2,9 kg
  • Kabellänge: 2,4 m

Verfügbares Zubehör

Perles bietet wenig Zubehör für seine Oberfräse an. Die Perles OF 9E ist dafür aber vollständig kompatibel mit dem Fräszubehör von Trend. In Teilen ist sie auch kompatibel mit Zubehör von Bosch, Festool und Makita.

Leistung

Mit der Aufnahmeleistung von 1.300 W ist die Perles ausreichend stark, um fast alle Fräsarbeiten erledigen zu können. Viel mehr Leistung würde keinen Mehrwert liefern, da die Perles keine 12 mm Spannzange hat, die die zusätzliche Kraft „auf das Holz bringen“ würde.

Handhabung

Die OF9E besitzt links und rechts zwei Griffe, die eine ergonomische Führung zulassen. Die Frästiefeneinstellung kannst Du mit einem Klemmhebel arretieren. Dieser ist mit dem Daumen leicht vom Griff aus zu erreichen.

Ein-/Ausschalten und Dauerbetrieb

Die Perles besitzt zwei Knöpfe, die gedrückt werden müssen, um sie in Betrieb zu nehmen: Eine Einschaltsperre und den eigentlichen Einschaltknopf.

Der Entriegelungsknopf verhindert ein Anlaufen der Maschine, wenn Du versehentlich den Einschalter betätigst. Das ist ein Pluspunkt hinsichtlich der Arbeitssicherheit. Die Entriegelung muss nicht dauerhaft gedrückt werden. Das ist positiv für die Handhabung.

Die Einschaltsperre dient zusätzlich als Arretierung des Einschaltknopfes. Wenn Du die Sperre gedrückt hältst, während Du den Einschalter loslässt, wird dieser arretiert.

Die Möglichkeit, in den Dauerbetrieb zu schalten, ist ebenfalls ein hervorzuhebender, positiver Punkt. Dadurch kannst Du entspannt längere Abschnitte fräsen.

Der Dauerbetrieb erlaubt zudem den unkomplizierten Einbau in einen Frästisch. Betreibe die Fräse an einem Frästisch nur, wenn sie an einen Nullspannungs-Sicherheitsschalter angeschlossen ist.

Einstellung der Frästiefe

Die Perles OF 9E wird mit einem Revolveranschlag geliefert. Mit dem Revolveranschlag kannst Du drei Frästiefen „speichern“. Mit einem Metallstift (Tiefenanschlagsstange) wird – wie bei fast allen Tauchfräsen – die eigentliche Frästiefe eingestellt.

Die OF9E besitzt hierfür eine Skala am Fräsmotor. An der Tiefenanschlagsstange ist ein verstellbarer Tiefenindikator angebracht. Das ist vorteilhaft, da der Nullpunkt so immer korrekt eingestellt werden kann.

Die drei Anschläge des Revolveranschlags sind verstellbare Schrauben.  An der Tiefenanschlagsstange ist ein Schlitzschraubendreher am unteren Ende angebracht. Mit ihm kannst Du die Anschlagsschrauben justieren. Das dient als Feineinstellung der Frästiefe.

Einer der drei Revolveranschläge ist zusätzlich mit einer Überwurfmutter versehen. Mit ihr kann die Tiefenanschlagsstange mit dem Revolveranschlag verbunden werden. Das erlaubt eine Feineinstellung beim Einbau in einen Frästisch.

Nahaufnahme des Revolveranschlages und der Höhenfeineinstellung der Tiefeneinstellung der Perles OF 9E Fräse
Revolveranschlag und Höhenfeineinstellung der Tiefeneinstellung. Die Tiefenanschlagsstange ist mit der Überwurfmutter verbunden.

Das ist zwar praktisch, weil es von Werk aus eine Tiefeneinstellung gibt, wenn die Maschine in einen Frästisch eingebaut ist. Die Position und Bedienung der Feineinstellung ist aber unhandlich. Vor allem im Vergleich zu einer Tiefeneinstellung von oben durch den Tisch, wie bei der Trend T11, ist das als Kritikpunkt zu werten.

Vor- und Nachteile der Perles OF 9E

Wie jede Maschine hat die Oberfräse von Perles ihre Vor- und Nachteile. Vieles ist bereits oben gesagt worden, ich fasse es im Folgenden noch einmal kurz zusammen.

Nachteile

  • Die Frästiefeneinstellung beim Einbau in den Frästisch ist aufgrund der Unhandlichkeit ein Negativpunkt. Dem steht gegenüber, dass sich viele andere Fräsen nur mit Umbauten am Gerät in einen Frästisch einbauen lassen. Letztendlich ist es gut, dass sie überhaupt diese Möglichkeit bietet – es gibt dennoch bessere Lösungen.
  • Der Säulenhub (das Herunterdrücken der Fräse) könnte bei meiner Fräse leichtgängiger gehen. Mir persönlich ist die Feder, die den Motor zurück nach oben drückt zu stark eingestellt.
    Die starke Feder lässt den Fräser bei einem Rückschlag andererseits schnell „einfahren“. Das dient letztlich der Sicherheit.

Vorteile

  • Die Fräse ist stark genug für alle Arbeiten. Dabei bleibt sie klein genug für Feineres.
  • Die Absaugung der Perles ist vergleichsweise gut. Natürlich wird nicht alles abgesaugt, aber das ist bei einer Oberfräse auch kaum möglich. Dafür wird selbst beim Kantenfräsen eine Menge eingesaugt.
  • Die „Griffhörnchen“/Pistolengriffe finde ich persönlich ergonomischer als die runden Griffknäufe anderer Hersteller.
  • Das mitgelieferte Zubehör ist hochwertig und gut benutzbar – im Gegensatz zum Zubehör anderer Hersteller.
  • Die Maschine ist ergonomisch und handlich. Mit der ausgewogenen Größe und Leistung eignet sie sich für feine wie grob Arbeiten und kann auch gut in einen Frästisch eingebaut werden. Sie besitzt dafür ausreichend Kraft.

Parallelanschlag

Der Parallelanschlag, der mit der Perles OF 9E mitgeliefert wird, ist ein herausragender Pluspunkt. Andere Hersteller liefern gekantete Bleche als Parallelführungen mit. Das empfinde ich ehrlich gesagt als Frechheit. Perles hebt sich hier sehr positiv ab.

Perles fertigt den Parallelanschlag aus Aluminium-Druckguss. Er ist dadurch stabil und hochwertig. Der Anschlag besitzt eine Feineinstellung und verstellbare Anschlagbacken. Der Abstand der Aufnahmestangen beträgt 84 mm. Die Oberfräse ist dadurch mit dem Zubehör vieler Hersteller (Trend, Makita, teilweise Bosch und Festool) kompatibel.

Nahaufnahme der Feineinstellung des Parallelanschlages der Perles OF 9E Oberfräse
Die Feineinstellung des Parallelanschlages der Perles

Mit der Feineinstellung der Führung kannst Du den Anschlag in 0,1 Millimeter-Schritten einstellen. Das funktioniert tadellos.

Die Feineinstellung war bei mir allerdings nicht ganz spielfrei. Beim Einstellen drehte die Stellschraube anfangs kurz „leer“, bis sie griff.

Das lässt sich aber leicht beheben. Dafür muss die Mutter an der Schraube gelöst werden. Anschließend wird mit der Feineinstellung die Schraube so lange gedreht, bis sie am Gehäuse des Anschlages anstößt. Zuletzt wird die Mutter wieder festgezogen. Die Feineinstellung lässt sich dann spielfrei einstellen.

Tipp: Mir waren die mitgelieferten 8 mm Rundstangen zu kurz. Ich wollte ohne Führungsschiene weiter entfernt von der Kante fräsen können. Deswegen habe ich mir neue Rundstangen gekauft und sie auf 500 mm abgelängt.

Die Anschlagbacken der Parallelführung sind verstellbar. Dadurch kannst Du die Anschlagsfläche so einstellen, dass sie die größtmögliche Führung bietet. Das ist hilfreich, wenn Du am Anfang oder Ende einer Werkstückkante fräst.

Der Abstand der Lochbohrungen für die Aufnahme des Parallelanschlages beträgt 84 mm. Die zwei verbreitetsten Lochabstände sind 84 und 110 mm. 84 mm deckt ein breites Spektrum an Zubehör ab.

Fazit

Die Perles OF 9E Oberfräse ist sauber verarbeitet und kommt mit wenig, aber hochwertigem Zubehör. Im Leistungs-Größen-Verhältnis bietet sie einen sehr guten Kompromiss.

Die OF 9E ist daher gleichermaßen für den Handbetrieb als auch für den Einbau in einen Frästisch geeignet. Die Fräse ist stark genug, um größeren Materialabtrag zu schaffen, aber dennoch ausreichend kompakt. Das erlaubt es, im Handbetrieb Kantenbearbeitungen und andere feinere Arbeiten erledigen zu können, ohne Fehler zu begehen.

Insgesamt macht das die Oberfräse zu einem sehr guten Universalgerät. Sie ist gerade für den Fräsbeginner gut geeignet. Die OF 9E deckt alle Bereiche so gut ab, dass Du Dir mit dieser Fräse den späteren Kauf einer zweiten Oberfräse sparen kannst.

Eine zweite Fräse ist nur noch notwendig, wenn Du tatsächlich mehr Kraft benötigst. Oder eben aus Bequemlichkeitsgründen – beispielsweise, um auf den Wechsel zwischen Tisch- und Handbetrieb verzichten zu können.

In der Preisklasse der Perles OF9E kenne ich keine Fräse, die ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen kann.

Das Stammprojekte Logo zeigt ein Kreissägeblatt, das in einen Baumstamm übergeht.

Über Tobias

Ich bin der Gründer von Stammprojekte. Seit ich Pinterest entdeckt und mir deswegen eine Kreissäge gekauft habe, bin ich fasziniert von den unendlichen Möglichkeiten der Holzbearbeitung und bedenklich viel in der Werkstatt.

Dir hat der Artikel gefallen? Mit Deiner Unterstützung kann ich mehr Artikel, Projekte und Projektpläne erstellen:

Dieser Artikel enthält mit (W) gekennzeichnete Produktlinks. Bei einem Klick darauf wirst Du zu einem Online-Shop weitergeleitet, der das Produkt anbietet. Erst wenn Du dort etwas kaufst, erhalte ich eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nicht mehr für Deinen Einkauf – der Preis bleibt gleich. Der Online-Shop gibt einen geringen Teil seines Umsatzes an mich ab. Dein Klick hilft mir, die Kosten für den Betrieb von Stammprojekte teilweise zu decken.

Verpasse keinen Artikel!

Erhalte jedes neue Projekt, alle Tipps und Wissensartikel sofort per E-Mail, sobald sie erscheinen!

Personalisiere Deinen Newsletter